Published On: 17. November 2020Kategorien: Junge Volkspartei
Von Maxi Gutjahr Der zweite Lockdown trifft erneut alle Aspekte unseres täglichen Lebens. Auch für Bewegungen wie die Junge Volkspartei stellt die Pandemie alles auf den Kopf: Es finden keine Sitzungen statt, wir können uns nicht bei einem Bier über Themen für Graz austauschen, alle Kampagnen sind abgesagt und mit Menschen ins Gespräch zu kommen scheint unmöglich. Wir sind alle zuhause im homeoffice oder im distance learning ohne physischen Kontakt. Muss die Arbeit der Jungen ÖVP deshalb warten, bis die Pandemie vorbei ist? Natürlich nicht! In den nächsten Tagen geben wir euch einen Einblick, was die Politik so alles macht, um Graz und Österreich bestmöglich durch die Pandemie zu bringen und verschaffen euch Einblicke in den Alltag verschiedener politischer Organisationen aus der Sicht unserer Mitglieder und damit aus erster Hand. Außerdem gibt es nach jedem Text eine Empfehlung des Autors oder der Autorin, wie man den Lockdown am besten übersteht. Mein Tipp für heute: Der Podcast „Alles Gesagt“ von der deutschen Zeitung „die Zeit“. Für alle die sich für Kunst, Politik, Geschichte, Literatur, Technologie und Medien interessieren, finden sich hier Interviews mit spannenden Persönlichkeiten, die so lange reden, bis wirklich alles gesagt ist. Dort findet ihr stundenlange inspirierende Gespräche, die die Zeit auch im Lockdown regelrecht verfliegen lässt.